Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Zufriedenheits-Interview mit Kundin Frau Reinhardt, 3 Jahre danach …

Geschrieben von Volker Geyer am

Frau Reinhardt und Ihr Mann haben von uns vor etwa 3 Jahren Ihre damals neu gekaufte Eigentumswohnung in Hattersheim (Hessen) im Rahmen einer Komplettsanierung neu gestaltet bekommen.

Einige Firmen und Dienstleister des Aperto-Firmennetzwerks waren hierbei beteiligt. Mich interessiert, wie zufrieden ist ein Kunde noch nach einigen Jahren. 

Frage 1:

Frau Reinhardt, über 3 Jahre sind seit Ihrem Einzug nun vergangen. Wie zufrieden sind Sie heute mit der Qualität unserer Arbeit, gab es zwischenzeitlich irgendwelche Beanstandungen und wie fühlen Sie sich nach nunmehr 3 Jahren in Ihrer Immobilie?

Christel Reinhardt:

Es gab und gibt keine Beanstandungen. Die Qualität ist hervorragend. Wir würden Sie jederzeit wieder mit der Gestaltung einer Wohnung beauftragen und empfehlen Sie daher in unserem Freundes- und Bekanntenkreis gerne und bedenkenlos weiter. 

Frage 2:

Was war Ihre damalige Idee für Ihre Wohnung?

Christel Reinhardt:

Wir wollten eine Rückzugsmöglichkeit vom stressigen Alltag. Die Wohnung sollte den Zweck einer „Insel der Ruhe und Geborgenheit“ erfüllen. Diese Anforderung richteten wir an Ihre Partnerin, Frau Heike Bachus, die uns mit ihrer Feng-Shui-Beratung half, unseren Wohntraum zu verwirklichen. Die Vorschläge zum Umbau und zur Gestaltung der Wohnung waren einfach sagenhaft. Wir fühlten uns nie bevormundet. Ihre Vorschläge waren so vielgestaltig, dass wir immer etwas Passendes fanden, dass unseren Vorstellungen entsprach.

Frage 3:

Was hat Sie damals bewogen, unsere Firma „Malerische Wohnideen“ und andere Aperto-Partnerfirmen mit den anstehenden Aufgaben Ihrer Wohnungsmodernisierung und der Neugestaltung zu beauftragen. Dies, ohne den Markt nach den billigsten Anbietern zu durchsuchen?

Christel Reinhardt:

Qualität war uns sehr wichtig. Und die Möglichkeit, durch die Partnerfirmen eine „Betreuung aus einer Hand“ zu bekommen, war sehr verlockend. Wir hatten nur einen Ansprechpartner und mussten uns um die Koordination der unterschiedlichen Gewerke wie Fensterbauer, Schreiner, Maler, Elektriker, Heizung- und Wasserinstallation nicht kümmern. Die Baubetreuung war allumfassend. Das war sehr angenehm, zumal wir einen längeren Auslandsaufenthalt hatten und die neue Wohnung nach unserer Rückkehr fast bezugsfertig war. Wir hatten mit dieser Schnelligkeit gar nicht gerechnet. Besonders hervorzuheben ist auch der Kontakt während unseres Urlaubs. Übers Internet wurden wir mit Fotos und Beschreibungen auf dem Laufenden gehalten, da das Handynetz in Paraguay nicht sonderlich gut war.

Frage 4:

Sie haben für Ihre Wohnung durchaus besondere Gestaltungselemente gewählt, wie Wandmalereien, Lackspanndecken, geschwungene Leuchtenabkofferungen, ein individuelles Bildmotiv auf den Fliesen Ihres Bades, goldene Wände in der Diele und anderes. Welche Bedeutung haben diese Gestaltungen für Ihr individuelles Wohngefühl heute?

Christel Reinhardt:

Wir fühlten uns von Anbeginn sehr wohl und dieses Gefühl hält bis heute an. Die goldenen Wände in der Diele laden zum Eintreten ein, die Lackspanndecken vermitteln eine Weite nach „oben“, die geschwungene Leuchtenabkofferung im Wohnzimmer lässt die Energie fließen. Die Fotofliesen in der Dusche motivieren zu ausgiebigen „Wasserspielen“ und die Wandmalereien in Schlafzimmer und Bad erfreuen uns auch heute noch täglich. Die runden Ecken als Verbindung zwischen Wohn-/Esszimmer und Küche werden von unserem Freundes- und Bekanntenkreis immer wieder bewundert, ebenso wie die harmonischen Farbkombinationen an den Wänden der gesamten Wohnung. Sie haben uns hier sehr gut beraten.

Frage 5:

Was hat Ihnen an der Zusammenarbeit mit uns und unseren Mitarbeitern besonders gut gefallen? 

Christel Reinhardt:

In erster Linie die gute Zusammenarbeit und die Qualität der Ausführungen. Sie sind auf alle unsere Wünsche eingegangen und haben sehr selbstständig gearbeitet. Die gute Kommunikation habe ich bereits angesprochen.

Wir haben während der Bauarbeiten immer gut gelaunte Mitarbeiter angetroffen, die ihre Arbeit sichtlich gerne ausführten. Wie gelingt Ihnen eigentlich diese tolle Motivation? Zu guter Letzt möchte ich aber auch noch die Reinlichkeit erwähnen, wenn Ihre Mitarbeiter den Bau verließen. Es sah immer alles ordentlich und aufgeräumt auf. Das Chaos hat bei Ihren Mitarbeitern keine Chance.

Frage 6:

Wie haben Freunde und Bekannte reagiert, als Sie Ihre neu gestaltete Wohnung in Vollendung gesehen haben? 

Christel Reinhardt:

Wir bekommen sehr oft zu hören, dass mit dem Betreten unserer Wohnung „Urlaubsfeeling“ aufkommt. Eine der Aussagen war: „Wir fühlen uns bei Euch wie in einer Ferienwohnung.“ Die Umsetzung „stressfreie Zone“ ist Ihnen und Frau Bachus also vollkommen gelungen! 

Vielen Dank für das Interview an Frau Reinhardt!

Besuchen Sie unseren Internet-Showroom für Wandgestaltungen

Zurück

Einen Kommentar schreiben