Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Vorbildlicher Service bei der Handwerkskammer Wiesbaden

Geschrieben von am

Malerische Wohnideen - HWK Wiesbaden

In 2011 durfte ich dort selbst einige sehr positive Erfahrungen machen. Für mich überraschend! Diesen Tipp möchte ich an dieser Stelle an andere Handwerkskollegen gerne weitergeben. 

Sie sei nur eine Verwaltung, die für uns zuständige Handwerkskammer, dachte ich. So, wie ich alle anderen Handwerkskammern auch gesehen habe. Ich benötige ein Formular für einen Lehrvertrag? Okay, dieses lade ich mir von der Website der Kammer herunter.

Das ich Aufkleber für die neue Werbekampagne des Handwerks dort bekomme, war mir ebenso klar. Eine Verwaltung für Handwerksfirmen eben, wie man Verwaltungen als Außenstehender halt sieht. Aber niemals wäre ich auf die Idee gekommen, mich mit konkreten Problemen dorthin zu wenden und anzunehmen, dass mir diese auch noch gelöst werden - und obendrein noch in einem überaus positiven Miteinander. So jedenfalls ist es mir ergangen.

Alle Achtung! Ein modernes, serviceorientiertes Dienstleistungsunternehmen, die Handwerkskammer Wiesbaden. Daran kann sich das eine oder andere freiwirtschaftliche Unternehmen eine Scheibe abschneiden.

In Sachen Werkvertragsrecht und Sozialrecht hat mir die kompetente Beratung und Begleitung der Kammer einiges an Beraterkosten gespart, die ich in der freien Wirtschaft dafür hätte investieren müssen. Denn: Diese Services sind alle mit dem Kammerbeitrag abgegolten. Eine echte Serviceoase für alle Handwerksfirmen, wie ich finde. 30 Jahre Kammermitgliedschaft hat es gedauert, bis ich diese Erfahrung machen durfte.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 3?
  • Wiesbadener Handwerker

    Boah was für ein Beitrag: Viel heisse Luft, nix konkretes. Was war denn ??? Wobei hat man denn geholfen. Heute schreibt wirklich jeder der eine Tastatur hat...

  • Volker Geyer

    Lieber Wiesbadener Handwerker,
    ich habe meine Beratungserfahrungen dort im Werkvertragsrecht und im Sozialrecht gemacht, wie Sie dem Beitrag entnehmen können. Z. B. wenn Sie einen unberechtigt zahlungsunwilligen Kunden haben und keine kostspielige Klage einreichen wollen, wird Ihnen dort geholfen. In meinem Fall mit einer erfolgreichen Mediation. Hilft Ihnen das weiter?

    Lieber "Wiesbadener Handwerker", aus meiner Sicht hat Ihr Beitrag auch etwas Unkonkretes ...

  • Schultze Matthias

    Lieber Volker,

    Super Artikel! Es ist in der Tat so, dass sich die Qualität und auch der Service der Handwerkskammern enorm gesteigert haben. Hannover ist ebenso ein tolles Beispiel für ein partnerschaftliches Miteinander. Weiter so!

    Matthias Schultze

  • Arne Fellner

    Also, Herr Geyer,
    was haben Sie denn geraucht?? Ich kenne jedem Menge Handwerker und mittelständische Betriebe welche mit Innungen und Kammern zwangsweise zu tun haben müssen. Nehme ich deren und meine Erfahrungen zusammen, wird mir klar, warum man am juristischen Begriff der "organisierten Kriminalität" so lange rumgefeilt hat.
    Da aber auch die Unschuldsvermutung im Gesetz verankert ist, gehe ich davon aus, daß sich vielleicht in den letzten 10 Jahren was geändert hat.
    Hab keine Angst, sagte der Fuchs zur Gans, ich will Dich nur am Hals küssen.

  • Volker Geyer

    Herr Fellner,
    ich bin stolz darauf, schon seit über 20 Jahren Nichtraucher zu sein :-)
    Hier trifft die Unschuldsvermutung tatsächlich zu. Guter Service, beste Hilfestellungen. Scheinbar hat sich was geändert ...
    Viele Grüße