Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Revolution! Moderne Heizung, unsichtbar eingearbeitet in Decken, Wand- und Bodengestaltungen

Geschrieben von Volker Geyer am

unterputz-heizsystem-lofec-01
Bildherkunft: Lofec GmbH

Finde die Heizung

„Wo ist denn hier die Heizung?“ lautet die klassische Frage, wenn man Räume betritt, die mit einer Unterputz-Flächenheizung ausgestattet sind. Die Heizung ist nicht zu sehen! Es handelt sich nämlich um dünne Heizmatten, die auf Wände, auf Decken oder auf Fußböden in eine Spachtelschicht eingelegt, effizient mit Strom betrieben werden und wohlige Strahlungswärme erzeugen. Experten sagen, es handelt sich dabei um die Heizung und um die Wohnwärme der Zukunft!

unterputz-heizsystem-lofec-02
Bildherkunft: Lofec GmbH

Heizung von gestern

Das, was wir alle kennen, ist die traditionelle Konvektionswärme! Sie ist in die Jahre gekommen und entspricht in vielen Punkten nicht mehr unseren neuzeitlichen Anforderungen. Sie erfährt einen enormen Energieverlust durch den schlechten Wärmeträger Luft. Auch Fenster und schlechte Isolierung bedeuten bei der Konvektionswärme einen hohen Energieverlust. Asthmatiker und Allergiker haben immer wieder zu kämpfen mit dem Aufwirbeln von Feinstaub und Milben. Durch die starken Temperaturunterschiede von Konvektionswärme im Raum, entsteht ein unbehagliches Wohnklima. Kalte Luftzüge an der Wand sind perfekte Voraussetzungen für Schimmelbildung.

unterputz-heizsystem-lofec-03
Bildherkunft: Lofec GmbH

Außerdem sind Heizkörper, sofern man noch welche hat, Staubfänger und Kostenverursacher. Man muss sie irgendwann wieder lackieren. Ein wasserbefülltes Heizsystem, auch eine klassische Fußbodenheizung, muss vorher ineffizient aufgeheizt werden. Durch undichte Stellen im System können teure Wasserschäden entstehen. Rostende Heizkörper und defekte Rohrleitungen kennen wir alle, die kann niemand gebrauchen. Die Heizung von gestern ist lästig, wartungs- und kostenintesiv, sie fördert Schimmelbildung, ist gesundheitsschädlich und lässt wenig Wohlbefinden aufkommen.

Wohlfühlheizung von heute

unterputz-heizsystem-lofec-04
Bildherkunft: Lofec GmbH

STRAHLUNGSWÄRME! Sie sorgt für eine gleichmäßige Erwärmung von Objekten im Raum, ohne auf den schlechten Wärmeträger Luft angewiesen zu sein. Der Energieverlust durch Fenster ist unmöglich, weil Strahlungswärme von Glas reflektiert wird. Die Lufttemperatur bleibt niedrig und somit gibt es selbst beim Lüften keinen hohen Energieverlust. Strahlungswärme sorgt für ein natürliches Wohlfühlklima anstatt für Unbehaglichkeit. Zimmerwände werden direkt erwärmt, somit entsteht kein Kondensat und ergo auch kein Schimmel. Zudem ist eine solche Heizung nahezu wartungsfrei und sie verursacht keine Wasserschäden.

Unsichtbar

Die Heizung von heute ist nicht zu sehen, sie befindet sich nämlich in der Wandspachtelung. Entweder unter einer Glamoratapete, unter einem Kalkputz, unter einer fugenlosen Bodenspachtelung oder einer Wandgestaltung in Bädern, unter einem Marmorputz, unter einer Spachteltechnik, einer Lasurtechnik oder ganz einfach unter mit Farbe gestalteten Wandflächen. Auch unter Deckenanstrichen und unter den verschiedensten Bodenbelägen wie Parkett, Teppichboden, Designbelägen, Laminat, Fliesen etc. werden solche modernen Heizungen heute verlegt. Schnell, unkompliziert, effizient! Dies zum Beispiel im Sanierungsbereich in einzelnen Räumen als Ergänzug zu einer klassischen Konvektionsheizung, aber auch komplette Neubauvorhaben werden heute mit Strahlungswärmesystemen ausgestattet.

Kooperation

Mit der Firma Lofec GmbH, den Vordenkern und dem Marktführer in Deutschland für solche Heizsysteme, sind wir vor einigen Wochen eine innovative Kooperation eingegangen. Unsere Mitarbeiter und Partnerbetriebe werden gerade in der Verarbeitung und Anwendung dieses Systems geschult, wie hier zu sehen bei der Firma Alain Kutten in Luxemburg.

unterputz-heizsystem-lofec-05
Bildherkunft: Kutten S.a r.L.

„Gestern war Herr Jürgen Schneider von der Firma Lofec GmbH bei uns zu Besuch. Er unterstützt uns bei der Einführung der revolutionären Lofec Flächenheizung. Mit einer Höhe von nur 0,5 Millimeter ist sie die dünnste und leichteste Flächenheizung der Welt. Neben der Schimmelvermeidung und der Möglichkeit, das System als Zusatzheizung zu benutzen, wird die Lofec Flächenheizung, in Kombination mit Sonnenkollektoren und der Möglichkeit Strom im Keller in einer Batterie zu speichern, die Art des Heizens revolutionieren“ berichtet unser Partner aus Luxemburg Alain Kutten mit Begeisterung in den sozialen Medien.

Erfahrung

Mein Geschäftsfreund und Partner Malermeister Martin Wies aus Ulm arbeitet mit diesem System bereits seit einiger Zeit sehr erfolgreich bei seinen Kunden, wenn es zum Beispiel um die Gestaltung von Bädern geht. „Volker, das musst Du Dir unbedingt ansehen und vor allen Dingen live erleben“ war seine Botschaft an mich im Frühjahr. Gesagt, getan! Im Frühsommer habe ich mir einige Projekte mit solchen Heizsystemen in Süddeutschland angesehen. Mittlerweile pflege ich einen engen, freundschaftlichen Kontakt zu Lofec Geschäftsführer Jürgen Schneider. Wenn Sie meinen Blog verfolgen, kennen Sie meine Einstellung zu solchen Kooperationsprojekten: Die beteiligten Menschen müssen zusammenpassen. Das ist hier zweifelsfrei der Fall!

Zukunftsweisend

Meine Partner und ich freuen uns auf eine wunderbare Zeit mit einem zukunftsweisenden, innovativen Produkt für unsere Kunden. Wenn Sie nähere Informationen zum Lofec-Heizsystem haben möchten, setzen Sie sich mit unserem entsprechenden Partnerbetrieb in Ihrer Region in Verbindung. Dort wird man Ihnen gerne weiterhelfen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben