Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Social Media Abend der IHK in Wiesbaden - Heim- oder Auswärtsspiel?

Geschrieben von Volker Geyer am

Malerische Wohnideen - IHKWI00

Regional bezogen war es ein Heimspiel, branchenbezogen ein Auswärtsspiel für mich. Angefangen hat aber alles ganz anders ...

Erst einmal meinen allerherzlichsten Dank an den Veranstalter für die Einladung (das ist an Sie gerichtet, liebe Frau Köth), an die tollen Mitreferenten Helmut König (Königskonzept) und Herrn Nestler (RKW Hessen) und vor allem an die hervorragende Moderatorin des Abends, Frau Johanna Füllgraf von advalueMEDIA.

Angefangen hat alles aber ganz anders:

Malerische Wohnideen - IHKWI01

Vorsicht: MALER im Haus! Nein, kein Schild wies darauf hin, sondern die zahlreichen in weiß abgebildeten Fußstapfen vor dem portalen Eingang der IHK Wiesbaden auf der renommierten Wilhelmstrasse. Scheinbar gibt es noch immer Malerfirmen, die eine Sensibilität auf solche „Darstellungen“ für ihren eigenen Betrieb vermissen lassen. Vor allem aber tun solche berechtigten Schmutzfinkeneindrücke dem Image unserer Branche nicht gut! Deswegen mein Appell an alle Malerfirmen: Bitte nicht nachmachen!

Ein großer Erfolg jedoch war die Social Media Veranstaltung mit über 100 Teilnehmern, die im Anschluss an die Referentenvorträge noch in Arbeitsgruppen erste Ergebnisse für sich erarbeiten konnten. Nach dem offiziellen Teil standen im Foyer Wein, Brezel und andere Getränke für ein weiteres kommunikatives Stündchen bereit. Hat mir echt Spaß gemacht, so viele interessante Menschen kennen zu lernen. Irgendwie war’s dann doch ein Heimspiel für mich, auch wenn die anwesenden Branchen mit Handwerk nichts zu tun hatten.

Malerische Wohnideen - IHKWI02

Malerische Wohnideen - IHKWI03

Malerische Wohnideen - IHKWI04

Malerische Wohnideen - IHKWI05

Dieser Abend hat eindrucksvoll bewiesen: Bei Social Media geht es nicht um Computer, bei Social Media geht es um Menschen! 

Besuchen Sie unseren Internet-Showroom für Wandgestaltungen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

  • Heike Eberle

    Lieber Herr Geyer,

    auch ich danke Ihnen für Ihre Xing-Einladung, der ich gefolgt bin.

    So durfte ich Zeitzeuge eines stimmungsvollen Abends sein. Obwohl es für mich ein Auswärtsspiel war, habe ich in Wiesbaden sehr wohl gefühlt.

    Die Essenz für mich: Social Media ist für Spezialisten gemacht!

    Herzliche Morgengrüße
    direkt wieder aus unserem Baubetrieb,
    Heike Eberle

  • Johanna Füllgraf

    Lieber Herr Geyer,
    vielen Dank für das Kompliment - aber Moderation kann nur gut sein wenn die Referenten fachlich und menschlich überzeugen. Deshalb geht mein Dank sofort zürück an das Experten-Team ganz besonders an Frau Köth, die wie immer, mit Ihrer persönlichen Note und viel Charme das Gesamt-Ambiente ganz wesentlich prägt und an die Teilnehmer - Sie waren wunderbar. Herzliche Grüße aus einem sonnigen Bad Schwalbach Johanna Füllgraf

  • Gerdi Geissler

    Sehr geehrter Herr Geyer,

    durch Ihren inspirierenden und motivierenden Vortrag "Social Media" aufgerüttelt gibt es keinen Zweifel S.M. ver-bindetMenschen gleicher Interessenslagen.
    Ihr vorbildliches, engagiertes "Netzwerken" zeigt auf was machbar und möglich sein kann. Durch Ihre Impulsgebung möchte ich mich dem Zeitgeist nicht mehr verschließen und meine Möglichkeiten nutzen.Als leidenschaftliche Wohnraumstylistin werde ich nun meine Kreativität in eigener Sache vorantreiben.So gesehen, war diese Veranstaltung ein voller Erfolg für mich, nicht zuletzt durch Ihre überzeugende, mitreißende Vortragskunst. Außerdem konnte ich wertvolle Kontakte schließen.

    ich grüße Sie mit einem herzlichen "Bay. Grüß Gott"

    Gerdi Geissler

  • Henner Knabenreich

    Hallo Herr Geyer,
    nachdem wir uns ja quasi via Xing "kennen gelernt" haben, hat es mich gefreut, Sie auch einmal live und in Farbe zu sehen.
    Ihr Vortrag und die Einblicke in Ihre Praxis waren nach vielem theoretischen Rumgeplänkel wirklich bereichernd. Sehr beeindruckend, wie Sie Social Media zu nutzen wissen. Weiter so!
    Grüße aus Wiesbaden,
    Henner Knabenreich