Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Putzgefache einer Gaststube sollen innen mit Farbe neu gestaltet werden. Nur: Wie bekommen wir die Risse zu?

Geschrieben von Volker Geyer am

Fachhändler zu mir: Dafür gibt es noch keine Lösung!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.
  • Jens Neumann

    Lieber Kollege,
    ich würde die Fügen mit einem Putz verschließen z.B. Keim Feinputz und zum Holzanschluss einen sauberen Kellenschnitt herstellen. Holzanschlüsse werden immer wieder reissen. Aber mit einem sauberen Kellenschnitt ist der Riss aber kontrolliert und gleichmäßig.
    Mit farbigen Gruß
    Maler Neumann

  • Volker Geyer

    Lieber Kollege Neumann,

    Kellenschnitt ist grundsätzlich eine gute Idee, aber funtioniert leider in diesem Fall nicht (mehr). Die Fugen sind 5-10mm breit, hier würde der Putz herausfallen bei leichten Bewegungen. Außerdem stehen die Gefache 5-10mm vor den Balken.

    Viele Grüße
    Volker Geyer

  • Kai

    Guten Tag, ich bin zwar nur eine Laie auf diesem Gebiet, doch hätte ich an kaum sichtbare schmale "Leisten" gedacht, die die Risse abdecken und wenige Millimeter überstehen. So könnte das Holz im Verborgenen arbeiten.

  • Volker Geyer

    Lieber Kai,

    Danke für Ihren Gedanken. Eine ähnliche Idee verfolge ich gerade.

    Viele Grüße
    Volker Geyer

  • Daniel

    Guten Tag allerseits. Tatsächlich dürften diese Risse mit einem handelsüblichen Acryldichtstoff ein dauerhaftes Problem bleiben. Wenig bekannt ist allerdings oft dass es durchaus hochelastische Acryle gibt. Bewegungsaufnahme also nicht wie üblich von 5 - 10% sondern bis 25%!! Das wird erfahrungsgemäss nicht reissen. Fragen Sie doch mal bei EVT Dichtstoffe Stuttgart nach....
    Grüsse aus Dracula Land, Daniel

  • Marcel Brödner

    Ich würde eine schmale Zierleiste in diesem Bereich verwenden,passend zum Holz.

  • Birgit

    Aus der Not eine Tugend machen!

    Lieber Herr Geyer,
    Mit einer sauberen Schattenfuge - Göppinger-Profil einschachteln und sauber daran verputzen, kann eine Lösungsmöglichkeit sein. Mit der sauberen Abschlusskante sieht die Wandoberfläche sensationell aus und kleinere Unebenheiten des Holzbalkens werden dankbar aufgenommen. Das tolle ist, das alte Holz bekommt seinen ursprünglichen Charakter zurück und kann atmen (wenn der alte Schmotter runter ist). Ob der o.g. Gedanke konsequent durchgeführt werden kann und zu den angrenzenden Anschlüssen passt....
    viele Grüße
    Birgit von Moltke

  • Dennis Pollmüller

    Moin,

    Ich würde Daniel recht geben, dann ist zwar das Problem mit der Fuge weg aber es ensteht ein neues, selbst wenn die Fuge dann geschlossen ist wird der Beschichtungsstoff diese Bewegung Dauerhaft nicht mitmachen und Folien artige Anstriche wie Latex ist in dem Fall wohl kaum möglich.

  • Günter Ü.

    Moin, statt Acryl eine
    PU-Dichtmasse ist auch überstreichbar
    Putzschienen einspachten das eine gleichmässige Fuge entsteht
    oder wenn der Balken ein wenig nach hinten gesetzt ist mit einer Abuleiste mit Gewebe einspachtel

  • Richard Lüdiger

    IVD-Merkblatt Nr. 12
    Die Überstreichbarkeit von bewegungsausgleichenden
    Dichtstoffen im Hochbau
    Seite 7 von 17
    Vorherige Versionen verlieren Ihre Gültigkeit. – Die aktuellste Version finden Sie unter www.abdichten.de
    © Text und Zeichnungen HS Public Relations Verlag und Werbung GmbH
    Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und sonstige Verwendung in allen Medien – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung.
    Rechtliche Ansprüche können aus dieser Publikation nicht abgeleitet werden.
    3 Bemerkungen
    Es gilt:

    der Auftraggeber verlangt aus optischen Gründen ein vollflächiges Überarbeiten, um die Fugen der Umgebungsfläche anzupassen

    der ausführende Betrieb überarbeitet die Fugen einfach mit, um sich mühsame Abklebearbeiten zu ersparen

    der passende Farbton des Dichtstoffs ist nicht lieferbar

    der Anbieter des Dichtstoffs macht pauschale, oft nicht korrekte Aussagen, die ein vollflächiges Überstreichen nicht klar ausschließen.
    Ein vollflächiges Überstreichen von bewegungsausgleichenden Dichtstoffen ohne eine konkrete Prüfung und/oder Empfehlung des Dichtstoff-Herstellers ist allerdings eine nicht bestimmungsgemäße Anwendung der Beschichtung. Davor muss nachdrücklich gewarnt werden.
    Lt. DIN 18363 - Anstricharbeiten - hat der Auftragnehmer den Untergrund daraufhin zu prüfen, ob er für die Durchführung seiner Leistung geeignet ist. Der Auftragnehmer hat dem Auftraggeber seine Bedenken unverzüglich schriftlich mitzuteilen (siehe VOB Teil B - DIN 1961 - § 4, Nr. 3).
    Kein Dichtstoff darf bedenkenlos überstrichen werden. Das gilt grundsätzlich für alle.
    Wir von LÜWA coloracryl haben einen im jeweils passenden Farbton entwickelten Acryldichtstoff für die Problemstellen entwickelt.
    Diese Arbeiten gehen ganz einfach, auch mal hinterher wenn mal wieder gerissen ist, alles ohne großen Aufwand und Schienen und Putzabdeckleisten und und ... was sich auch alles unsere Kollegen einfallen lassen.
    Sie finden uns unter XING Richard Lüdiger. HP kommt diesen Monat.
    Viel Vergnügen Richard Lüdiger

  • Volker Geyer

    Ich bin überwältigt von Ihrer/Eurer kreativer Teilnahme an dieser nicht alltäglichen Aufgabenstellung.

    Nun will ich die Vorschläge prüfen und schauen, wie ich es dem Kunden anbieten möchte. Die Ausführung soll bereits in 2 Wochen erfolgen.

    Gerne will ich später darüber berichten, wwie sich dieser Auftrag entwickelt hat.

    Dankeschön!

    Für Sie alle die besten Wünsche,
    Ihr Volker Geyer

  • Tobi

    Hallo das beste wär ein die fuge aufgratzen ein beweungsband zwischen holz und wand und dan den putz aufziehen ...gegebenfals einen kellenschnit und anschliesend mit sto elast streichen ...han jetzt nicht alle vorschläge gelesen ,hoffe aber das ich helfen konnte gruss tobi

  • Volker Geyer

    Danke Ihnen, Tobi!

    Viele Grüße
    Volker Geyer