Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Oh Nein! Fliesenleger verschmiert mit Silikon unseren Marmorputz.

Geschrieben von Volker Geyer am

Reparatur Marmorputz, Silikon an Marmorputz

Silikon an Marmoputz

In zwei Bäder auf insgesamt über 20 Meter Länge hat der Fliesenleger den Übergang Fliesen zu Marmorputz mit Silikon so ausgespritzt, wie auf dem Foto zu sehen. Eine mehr als mittlere Katastrophe. „Kriegen Sie das wieder weg?“ fragte mich der Kunde leicht genervt, was ich gut verstehen kann.

„Herr L. wissen Sie was, ich komme dieser Tage mal bei Ihnen vorbei und wir schauen, was wir da machen können.“

Vor Ort hat sich meine Vermutung bestätigt, das kriegen wir optisch einwandfrei nicht mehr repariert. Das verschmierte Silikon mit feinem Sandpapier wegschleifen hinterlässt Schleifspuren und es mit einer scharfen Klinge sensibel versuchen abzunehmen funktioniert auch nicht, ohne den Marmorputz zu beschädigen.

Was tun?

So Leid es mir für den Kunden tut, es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder alles so unschön belassen, oder alle Wände in den beiden Bädern komplett neu überarbeiten. Das würde bedeuten, die gerade erst eingebauten Objekte wieder ausbauen, die Bäder eine Woche nicht benutzen und vor allem entstehen dadurch viele Euro an Kosten, die es gilt unterzubringen.

Diese Entscheidung können wir dem Kunden leider nicht abnehmen.

Falten in der Tapete - und das passiert uns. Lesen Sie, wir wir damit umgegangen sind. 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben