Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

„Nur ein Genie beherrscht das Chaos“ und „Einen aufgeräumten Schreibtisch erreicht man nie“

Geschrieben von am

Malerische_Wohnideen - Schreibtisch aufgeräumt Wandgestaltung1

Diese elterlichen Aussagen klingen mir immer noch in meinen Ohren. Mein Vater war ein Genie, der das Chaos beherrschte – und zwar tatsächlich. Und meine Mutter machte meine Schreibtisch-in-den-Griff-bekommen Vorhaben schon im Ansatz zunichte. „Dein Vater versucht das schon sein ganzes Leben lang, vergeblich“. Auf beide war und bin ich sehr stolz, leider sind sie nicht mehr unter uns.

„Mutti, mit Deiner globalen Schreibtischtheorie hattest Du ausnahmsweise mal nicht Recht.“

So wie auf dem Bild oben sieht mein Schreibtisch in den meisten Fällen aus, wenn ich ihn verlasse.

Ich habe die Erfahrung gemacht:

So wie mein Schreibtisch aussieht, so sieht es in meinem Kopf aus. Und so wie es in meinem Kopf aussieht, so sehen die Baustellen, die Mitarbeiter, die Fahrzeuge … aus.

Die einfache Erkenntnis daraus: Ich musste lediglich meinen Schreibtisch in den Griff bekommen.

Wer als Unternehmer seine Dokumente und Unterlagen nicht mehr auffindet, weil sie als „lose Blattsammlung“ auf 1,5 qm verteilt sind, wird in kürzester Zeit massive Probleme in der gesamten Abwicklung von Geschäftsvorfällen haben, Ärger mit Steuerberatern und Finanzämtern und nicht zuletzt viel zu viel Zeit mit dem Suchen von Schriftstücken vertrödeln.

So habe ich vor langer Zeit meine Schreibtischordnung in den Griff bekommen:

Schritt 1: Ich vermeide liegende Ablagen!

Wer seine Akten und Schriftstücke immer nur übereinanderstapelt, verliert nach dem 5. Schriftstück die Übersicht. Nach dem Motto: „Aus den Augen, aus dem Sinn“, vergisst man die Dinge, die unten liegen, relativ schnell.

Schritt 2: Nur Unterlagen, die ich täglich brauche, sind auf oder am Schreibtisch!

Je häufiger auf ein Schriftstück zugegriffen wird, desto näher hat es am Schreibtisch seinen Platz.

Schritt 3: Ich schaffte mir eine Wiedervorlage an!

Eine Wiedervorlage beherbergt alle Vorgänge, die noch nicht abgeschlossen sind, aber nicht täglich gebraucht werden. Sie befinden sich am oder auf dem Schreibtisch.

Schritt 4: Ich räume abends meinen Schreibtisch auf!

Es gibt Unternehmen die haben intern die Richtlinie, dass alle Mitarbeiter abends ihren Schreibtischarbeitsplatz aufgeräumt verlassen. Denn, ein aufgeräumter Schreibtisch steigert die Effektivität der Arbeit, die Konzentration steigt und der Stresspegel wird gemindert.

Ein aufgeräumter, leerer Schreibtisch ist nicht ein Hinweis darauf, dass der Arbeitsplatzinhaber nichts zu tun hat - im Gegenteil: Er ist organisiert! Ich räume meinen Schreibtisch jeden Abend leer und befreie ihn von allen unnötigen Materialien, die sich dort befinden, ich lege alle geschlossenen Vorgänge ab und die laufenden Vorgänge in die Wiedervorlage.

Eigentlich ganz einfach!

Und schon gewinnt man Zeit z. B. seine Social Media Aktivitäten.

DIREKT-Reportagen von unseren Baustellen

Besuchen Sie unsere Facebookseite

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.