Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Marketingvortrag. Mein Besuch bei der Malerinnung München.

Geschrieben von Volker Geyer am

Internet Marketing Vortrag

internet marketing social media im handwerk
Foto: Roland Weegen

Nein. Stopp. Zurück. Richtig muss es heißen: mein Besuch bei der „Maler und Lackierer Innung München Stadt und Land“. Auf ein durchgängiges CD in Wort und Bild legen die Innungsakteure größten Wert. Das war der erste Eindruck, den ich während deren Herbstversammlung gewinnen konnte.

internet marketing social media im handwerk

Marketing im Handwerk

Find ich klasse! Das Corporate Design auf den Speisekarten, auf Servietten, auf den Vortragsfolien etc. Sofort fiel mir auch der markenrechtlich geschützte Claim auf: „Handwerk beginnt im Kopf“. Ich wusste, hier bin ich richtig. Diese Kollegen werden verstehen, wovon ich nachher in meinem Vortrag reden werde: Strategie und Marketing!

München ist die größte unserer Branchen-Innungen in Deutschland. Deren Geschäftsführer Dr. Jürgen Weber hatte sich einige Monate zuvor meinen Vortrag beim Marketingclub in Landshut/Niederbayern angehört und mich danach gleich angesprochen, ob ich mir vorstellen könne, nach München zu kommen. Und da war ich nun.

Hervorragende Redner, die beiden Innungsverantwortlichen Obermeister Uli Fassnacht und Geschäftsführer Dr. Jürgen Weber. Beide trugen zügig und auf den Punkt ihre Jahresberichte vor. Der Veranstaltungsraum war sehr gut gefüllt.

Zahlreiche Innungen habe ich in meiner langjährigen Branchentätigkeit bislang kennen gelernt. München scheint eine ganz besondere Innung zu sein, gefühlte Champions-League sozusagen. Ein eigenes Innungsgebäude mit eigenem Ausbildungszentrum und zahlreichen mit Innungsmitgliedern besetzten Arbeitsgruppen zu zukunftsweisenden Themen. Hier wird vorbildliche Branchenarbeit geleistet. Mein langjähriger Erfagruppenfreund Malermeister Alfred Neumann aus München hat mir im Vorfeld immer wieder davon berichtet.

Nach dem äußerst leckeren Abendessen -ich habe mich direkt in die vegetarischen Spinatknödel verliebt- stellte ich mich der Herausforderung, in den nächsten 60 Minuten keine Ermüdungserscheinungen bei der Zuhörerschaft aufkommen zu lassen. Selbst Weißbier und Schweinebraten konnten das hervorragende Kollegen-Publikum nicht abhalten, aufmerksam dem Thema „Internet-Marketing-Plan“ zuzuhören und danach ihre zielgerichteten Fragen zu stellen. Obermeister Uli Fassnacht fasste die Essenz meines Vortrages noch einmal zusammen und ich stellte dabei fest: „Prima, die Inhalte sind angekommen“. Das war ja auch Sinn und Zweck meiner Reise nach München. Ein gelungener Abend!

Gerne habe ich der Innung als Dankeschön für die Einladung und für den herzlichen Empfang ein signiertes Buchexemplar „Der Internet-Marketing-Plan für Handwerksunternehmen“ mitgebracht.

Dankeschön an die Innung München

internet marketing social media im handwerk
links GF Dr. Jürgen Weber, rechts OM Uli Fassnacht (Foto: Roland Weegen)

„Wo gibt es dieses Buch zu kaufen?“ war eine mir häufige gestellte Frage in den zahlreichen persönlichen Gesprächen danach. „Entweder im üblichen Buchhandel oder Sie schreiben mir eine E-Mail, dann bekommen Sie ein mit Widmung signiertes Buchexemplar zugesendet.“

Last but not least: sehr beeindruckend die Arbeiten der Münchner Maler-Azubis, gezeigt in einer kleinen Ausstellung im Innungsgebäude. Meine Meinung: auf Euren Nachwuchs könnt ihr sehr stolz sein, liebe Münchner Kollegen.

Entdeckt im Innungsgebäude: Top Arbeitsproben von Münchner Azubis.

internet marketing social media im handwerk
Azubi-Arbeiten
internet marketing social media im handwerk
Azubi-Arbeiten
internet marketing social media im handwerk
Azubi-Arbeiten

Zurück

Einen Kommentar schreiben