Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Kurios: irgendjemand hat uns 700 unerwünschte Facebook-Fans „untergejubelt“. Möchte uns Jemand Schaden zufügen?

Geschrieben von Volker Geyer am

Malerische_Wohnideen - Facebook Fan Kauf Nein Kurios2

Unser öffentliches Bekenntnis zu No-Fan-Kauf für unsere Facebookseite trifft offenbar nicht überall auf positive Resonanz. In nur wenigen Tagen sind kuriose Dinge passiert. Wer hat Interesse daran, uns möglicherweise zu schädigen?

Vorgeschichte:

Es gibt Agenturen, über die man Fans für seine Firmen-Facebookseiten kaufen kann. Und zwar in einer beliebigen Anzahl, so viel man möchte. Warum tun Firmen (auch Parteien, öffentl. Personen etc.) das? Sie machen das, um nach außen vorzutäuschen, man sei attraktiv, gefragt und trendig – obwohl man es vielleicht gar nicht ist. Unserer Meinung nach werden dadurch Verbraucher durch Schein getäuscht. Wir meinen: Mit manipulierten Fanzahlen zu agieren, ist irreführende Werbung und schadet einem fairen Wettbewerb. Das ist nicht nur unser Standpunkt, viele andere sehen das ebenso. Nur die Fan-Verkäufer und Fan-Käufer logischerweise nicht.

In der Social-Media Gruppe Handwerk2.0 mit Heike Eberle, Heike Schauz, Ludger Freese, Jens Heim, Matthias Schultze und Werner Deck haben wir uns diesem Thema angenommen und ein No-Fan-Kauf-Logo entwickelt. Der Logo-Initiator Matthias Schultze hat in seinem Blog einen Beitrag dazu veröffentlicht, welcher zahlreiche -teilweise heftige- Kommentare verursachte.

In den Tagen danach ist uns Folgendes passiert:

Vom 27. Mai datiert mein letzter Kommentar-Eintrag im Maler-Heyse Blog mit dem Hinweis, dass wir die Ablehnung von Fan-Kauf nun auch mit dem entsprechenden Logo offen auf unserer Facebookseite kundtun.  Bis dahin konnten wir pro Tag etwa 3-5 neue Fans für unsere Seite gewinnen. Am Morgen des 28. Mai traute ich meinen Augen nicht: Über Nacht verzeichneten wir einen Zuwachs von mehreren hundert Fans, etwa 700. Von „Fans“ kann man hier aber nicht reden, denn irgendjemand hat uns diese „Fans“ untergejubelt, viele kommen aus anderen Ländern, sprechen unsere Sprache nicht und haben gar keinen Bezug zu uns.

Ich frage mich: Möchte uns Jemand damit Schaden zufügen, uns vielleicht in Verbindung mit dem No-Fan-Kauf Logo ein Glaubwürdigkeitsproblem anhängen? Und: Welchen Schaden könnte er uns damit noch zufügen?

Meine erste Aktion: Ich habe die Ländereinstellungen meiner Facebookseite feinjustiert. In bestimmten Ländern kann man unsere Facebookseite nun nicht mehr „Liken“. Schade für die vielleicht irgendwann mal echten Fans dort.

Hat Jemand von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser eine Idee, wie ich diese etwa 700 „toten“ Fans wieder loswerden kann?

Ich freue mich über jede Meinung und jeden Hinweis von Ihnen in dieser Sache.

Unser Internet-Showroom für Wohngestaltungen mit über 400 Gestaltungsbeispielen

Besuchen Sie unsere Facebookseite

Zurück

Einen Kommentar schreiben