Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Keine Maus passte mehr in den Veranstaltungsraum. „Netzwerken im Mittelstand“ bei der IHK. Internet-Marketing und Social Media.

Geschrieben von Volker Geyer am

Netzwerken im Mittelstand, Social Media für KMU

internet marketing social media für KMU

Internet-Marketing & Social Media

Die IHK Wiesbaden um das Organisationsteam von Aline Schütz und das Wirtschaftsforum Wiesbaden haben eine hervorragende Veranstaltung auf die Beine gestellt. Kompliment. „Netzwerken im Mittelstand“ war die Überschrift und nahezu 300 Teilnehmeranmeldungen gingen im Vorfeld beim Veranstalter ein. Nun komme ich in Sachen Vortragsveranstaltungen viel herum, aber dass wegen der hohen Teilnehmerzahl Stehplätze im Nebenraum vergeben werden mussten, habe ich bisher noch nicht erlebt. Danke für das Verständnis der Anwesenden, die keinen Sitzplatz mehr ergattern konnten, sich im Stehen die beiden Vorträge anhörten. Das große Interesse und die kompetente Zuhörerschaft erzeugten eine unglaublich angenehme Atmosphäre, war mein Empfinden. Wunderbar!

Wir beiden Referenten, Michael Grupe (Vorstand von der Fink & Fuchs PR AG) und ich stimmten uns vorher inhaltlich noch kurz ab, bevor wir mit unseren Vorträgen loslegten, nacheinander versteht sich.

internet marketing social media für KMU

Digitales Netzwerken im Mittelstand

Vortrag Michael Grupe: Digitales Netzwerken – Erfolgsmodell für den Mittelstand?

Social Media und die Nutzung von Smartphone, Tablet & Co. haben die Art, wie wir Informationen bekommen, nutzen und miteinander teilen nachhaltig verändert. Soziale Netzwerke wie Facebook, XING oder Linked-In bieten uns neue Möglichkeiten, Beziehungen wiederzubeleben, aufzubauen oder zu intensivieren. Allein die deutschsprachige Business-Plattform XING verzeichnet mittlerweile knapp 8 Millionen Mitglieder. Nur Spielerei oder tatsächlich konkreter Nutzen für das eigene Geschäft? Es kommt drauf an, was Sie daraus machen. Sie haben es selbst in der Hand.

Nach direkter Wort-Übergabe und Headset-Wechsel war mein Vortrag an der Reihe. Wow, was für ein toller Eindruck, der Blick in den vollen Saal und die zahlreichen Steh-Zuhörer, die aushielten und gebannt lauschten, teilweise sogar mit Papier und Stift ausgestattet mitschrieben.

internet marketing vortrag social media

Best Practice Social Media

Mein Auftrag an diesem Abend war, in 45 Minuten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern davon zu berichten, wie unser kleines Handwerksunternehmen Internet-Marketing betreibt, wie unsere Strategie und unser Konzept konkret dazu aussieht. Wer mich kennt weiß, dass ich keine „Geheimnisse“ zurückgehalte und alles offen zeige, was wir im Netz wie tun.

Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste ist, dass in den sozialen Medien bereits während der Vorträge über die Veranstaltung getwittert und gepostet wurde. Netzwerken live. Herrlich. Hier zwei Beispiele von vielen:

Live in den sozialen Medien

internet marketing social media im handwerk
internet marketing social media im handwerk

Persönliches Netzwerken

Fast pünktlich waren beide Vorträge vollbracht und es ging zum persönlichen Netzwerken über. Hier waren viele Anwesende in ihrem Element, das war unschwer zu erkennen.

internet marketing social media

Gerne haben wir beiden Referenten noch viele Antworten auf die uns in den persönlichen Gesprächen zahlreich gestellten Fragen gegeben. Eine häufige Frage an mich war, wie viel Zeit ich in meine Internet-Aktivitäten investiere? Dazu habe ich vor einiger Zeit mal einen Blogartikel verfasst. Wenn es Sie interessiert, können Sie es hier nachlesen.

Der Tag danach.

In meinem Emailpostfach und in den sozialen Medien fand ich einige Rückmeldungen zur Veranstaltung. Nachstehend eine kleine Auswahl daraus:

internet marketing vortrag social media
internet marketing social media für KMU
internet marketing social media im handwerk

Ach ja ...

einen habe ich während der Veranstaltung, die bei zahlreichen Mittelständlern wie Einzelhändler, Dienstleister, Gewerbetreibende und Handwerksunternehmen auf so großes Interesse gestoßen ist, nicht gesehen: den Wiesbadener Kurier. War vom Kurier eigentlich ein Vertreter vor Ort?

Meinen allerherzlichsten Dank

an das Wirtschaftsforum Wiesbaden und an die IHK Wiesbaden für die Einladung und das Vertrauen. Vielen Dank an alle Anwesenden für die Aufmerksamkeit, das Stehvermögen und die äußerst interessanten Gespräche danach. Für mich war es ein ganz besonderer Abend, da mal wieder Heimspiel. Das hatte ich zuletzt bei einer Handwerkskammer-Veranstaltung in Wiesbaden 2012.

Mehr zu meinen Vortragsaktivitäten erfahren Sie hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben