Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

In 2013 weiteres Webumsatz-Wachstum verzeichnet: 72% unseres gesamten Firmenumsatzes kam über das Internet, 27% allein über Social-Media!

Geschrieben von Volker Geyer am

Internetmarketing, Social Media Marketing im Handwerk, Web2.0-Marketing

Malerische_Wohnideen_Social_Media_Internetmarketing_Strategie_12

Seit dem unser kleines Handwerksunternehmen strategisches Internet- und Social-Media Marketing betreibt (seit Oktober 2010) führe ich genaue Aufzeichnungen darüber, wo unsere Aufträge herkommen, wie Kunden erstmalig auf uns aufmerksam wurden, woher Empfehlungen kommen und dergleichen. Ganz einfach deshalb, um für uns transparent zu machen, wo genau wir unsere Zeit und unsere Energie am sinnvollsten investiert haben. Aus den gewonnen Erkenntnissen ziehen wir wiederum unsere Schlüsse und feinjustieren unsere diversen Strategien, insbesondere im Internet.

Seit 3 Jahren zeichnen wir unsere Umsätze nach ihrer Herkunft in einzelnen Gruppen auf. Umsätze aus Bestandskunden, Umsätze aus Empfehlungen unseres Firmennetzwerks, direkte Umsätze aus Rückläufern unserer Newsletter, Umsätze von Googlesuchenden und Umsätze von Kunden, die uns über unsere verschiedenen Social-Media Kanäle kennen lernten. An die Informationen kommen wir, in dem wir unsere Kunden danach fragen, wie sie auf uns aufmerksam wurden.

Unsere Studie 2013 hat uns folgende wesentlichen Erkenntnisse gebracht:

Die einzelnen Herkünfte unserer Firmenumsätze verdichten sich weiter auf das Internet. Waren es in 2012 schon beachtliche 68% des gesamten Firmenumsatzes der im Internet seinen Ursprung hatte, konnten wir in 2013 in diesem Wert um weitere 4% auf nun 72% zulegen.

Malerische_Wohnideen_Social_Media_Internetmarketing_Strategie_13

Der Anteil der Umsätze, wo Kunden erstmalig über einen unserer Social-Media Kanäle auf uns aufmerksam wurden, ist gegenüber 2012 um 80% angestiegen. Mittlerweile über ein Viertel unserer gesamten Firmenumsätze haben ihren Ursprung in unseren Social-Media Aktivitäten, nämlich 27%. In 2012 waren es noch 15%, in 2011 gerade mal 7%. Was vor einigen Jahren eher als Spielerei begann, ist heute als Aufmerksamkeitserzeuger und Akquise-Instrument in unserem kleinen Handwerksunternehmen nicht mehr weg zu denken: Social-Media!

Malerische_Wohnideen_Social_Media_Internetmarketing_Strategie_14

Nahezu alle über das Internet gekommenen Kunden sehen unseren Internet-Showroom und die SchöneWände-Beiträge meines Blogs als ausschlaggebend, sich mit uns konkret in Verbindung gesetzt zu haben. Das besagt die Studie. Die Eindrücke in unserem Internet-Showroom seien inspirierend, die regelmäßigen BlogArtikel über unsere Projekte und die Kundeninterviews seien vertrauenserweckend. In Verbindung mit konkretem Bedarf entsteht diese Sogwirkung. Interessenten melden sich bei uns, ohne dass wir uns angebiedert haben. Durch unsere Internetpräsenz in der gewählten Art und Weise sind wir zu einem Magneten geworden für Menschen, die wir unsere Zielgruppe nennen. Interessant ist, dass unser Social-Media Marketing z. B. auf XING, Facebook, Twitter in dieser Form scheinbar nur in Verbindung mit den Inhalten unserer Internetseite wirkt. Das jedenfalls meinen die befragten Kunden.

Über die wichtigsten Erkenntnisse meiner Studie, über Details unserer Web-Strategie und über meine Erfahrung im Internet-Marketing werde ich in meinen Vorträgen aktuell berichten und aus meinem Nähkästchen plaudern.

Ein relativ neuer Baustein unserer Webstrategie ist dieser kostenfreie Recherche-Service Marktplatz, der sich bei unseren Kunden und Webbesuchern immer größerer Beliebtheit erfreut.

Zurück

Einen Kommentar schreiben