Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

5 ½ Stunden Mammut-Jurysitzung zur Ermittlung der „Handwerkerseite des Jahres 2015“

Geschrieben von Volker Geyer am

die-handwerkerseite-des-jahres
Bild: MyHammer AG

Meine Anwesenheit via Telefonschaltung

Der Veranstalter dieses mittlerweile sehr beliebten Wettbewerbes, die MyHammer AG, hatte zur Jurysitzung nach Berlin eingeladen. Nachdem unsere Website 2012 diesen Wettbewerb gewonnen hatte, darf ich nun seit 3 Jahren diesem Gremium angehören und mithelfen, die künftigen Handwerkerseiten des Jahres zu ermitteln. Nun war es mir in diesem Jahr aufgrund meiner persönlichen Terminenge nicht möglich, leibhaftig nach Berlin zu reisen. Deshalb nahm ich via Telefonschaltung an dieser Sitzung teil, 5 ½ Stunden lang – puhh!

Meine Jurorenkolleginnen und -kollegen waren Internetprofi Hagen Bender aus Berlin, der Geschäftsführer der Verlagsanstalt Handwerk aus Düsseldorf Hans Jürgen Below, MyHammer AG Vorstandsorsitzende Claudia Frese, Verlagsleiter Roland Riethmüller aus Berlin, die Vorsitzende der Journalisten-Vereinigung der Deutschen Handwerkspresse e.V. Frau Dr. Andrea Wolter aus Leipzig und der Chefredakteur der Malerfachzeitschrift „Mappe“ Andreas Heilig aus München. Die Moderation der Sitzung übernahm Daniel Dodt, PR und Content Marketing Manager der MayHammer AG.

Die Juroren

jury-handwerkerseite-des-jahres
Bild: MyHammer AG

Brillante Teilnehmerzahlen

Auch in diesem Jahr konnte sich dieser Wettbewerb wieder über eine rege Teilnahme und neue Rekorde freuen. So haben insgesamt mehr als 2.000 nominierte Seiten in sechs Wochen rund 15.000 Stimmen erhalten. Besonders beeindruckt ist der Veranstalter von den schnell wachsenden Zugriffszahlen aus den sozialen Medien, die im Vergleich zum letzten Jahr um mehr als 50 Prozent (!) zugelegt haben. Dies zeigt einerseits, dass immer mehr Handwerker Facebook & Co. für sich entdecken und andererseits, dass sie noch aktiver für ihre Seite die Werbetrommel gerührt haben, um ihre Fans für den Wettbewerb zu aktivieren.

170 Seiten aus insgesamt 17 Kategorien hatte die Jury zu bewerten. Im Vorfeld zur Jurysitzung haben alle Juroren eine detailierte Übersicht dieser 170(!) Finalseiten bekommen, die ich mir im Vorfeld genau angesehen habe. Die Bewertungskriterien waren Benutzerfreundlichkeit, Design und Inhalt. In keinster Weise standen irgendwelche Kategoriesieger und gar der Gesamtsieger bereits im Vorfeld fest. Die Jury hat in vielen Fällen stark diskutiert und argumentiert, oft standen Entscheidungen auf Messers Schneide.

Am Ende hatten wir für jede Kategorie den Sieger ermittelt, „lediglich“ den Gesamtsieger daraus galt es noch herauszufiltern. Zwei Seiten lieferten sich hier ein Kopf an Kopf rennen. Es waren schließlich zwei Abstimmungen erforderlich, bis der Gesamtsieger endgültig feststand. Eine aus meiner Sicht sehr schön und emotional aufgebaute Seite wurde zum Gesamtsieger „Handwerkerseite des Jahres 2015“ ausgewählt. Welche Seite es genau ist, darf ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht verraten. Die offizielle Bekanntgabe von der MyHammer AG erfolgt in Kürze auf der Wettbewerbsseite.

Klicken Sie sich zur Wettbewerbsseite „Handwerkerseite des Jahres“

handwerkerseite-des-jahres-2015-jury
Bild: MyHammer AG

Zurück

Einen Kommentar schreiben