Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

DIREKT von der laufenden Baustelle: Komplette Innenrenovierung eines Einfamilienhauses

Geschrieben von Volker Geyer am

Malerische Wohnideen - Innenrenovierung

Der momentane Neugestaltungstrend ist: Alte Raufaser ab, Wände mit Glattvlies und Anstrich, jedes Zimmer bekommt eine Akzentwand, alte Bodenfliesen werden überspachtelt, braune Holzfenster weiß lackiert … 

Nein, hier geht es nicht um ein High-End Projekt, sondern um die Neugestaltung einer Wohnung für Menschen wie Sie und ich. Immer noch finde ich in vielen dieser Wohnungen und Häuser die damals so praktischen Raufasertapeten an Wänden und Decken vor.

Runter damit! In diesem Fall zierten die Decken in einigen Zimmern Kunststoffpaneele mit holzimitierter Oberfläche. Runter damit! Hier kenne ich keine (Gestaltungs-)Kompromisse. Decken gestaltet man heute in der Regel glatt weiß.

Die Wände. Hier wird’s umfangreich und sensibel. In acht von zehn „Fällen“ werden auch die Wände glatt und bekommen oft einen pastellfarbenen Anstrich. Eine Wand in jedem Zimmer erhält eine Akzentgestaltung: Designtapete, Marmorputz, Betonoptik … (die Möglichkeiten hier sind sehr vielseitig). So auch im Fall dieses Einfamilienhauses: Akzentwände in Designertapeten von Ulf Moritz.

In fünf Räumen werden die Böden mit Bodendesignspachtel auf Altfliesen überarbeitet und fugenlos neu gestaltet. Fugenlose Böden lassen Räume homogen wirken, sie verleihen ihnen mehr optischen Raum und mehr Volumen. Die Wohnsituation wirkt dadurch großzügiger. Diese Lösungsvariante ist in unserem Fall ideal.

Unsere Mitarbeiter Dajan, Christian und Jarek sind gerade mit Fleiß und Eifer dabei, die Untergründe so vorzubereiten, dass die nachfolgenden Gestaltungen eine hervorragende Optik bekommen. Die schönste Designertapete wird unansehnlich, wenn der Untergrund nicht eben ist und dazu noch die Tapetennähte auseinander gehen.

Ein großes Kompliment an meine „Jungs“, sie sind absolute Profis. Alle wissen genau, worauf es –auch im Detail- ankommt.

Klicken Sie sich durch unsere Baustellenreportage

Zurück

Einen Kommentar schreiben