Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Der fleißige Pole und wir kommen mittlerweile gut miteinander aus.

Geschrieben von Volker Geyer am

Polen als Maler am Bau

Polen am Bau

Maler Polen am Bau

Vor zwanzig Jahren gab es ihn noch nicht hier in Deutschland, heute ist er ein fester Bestandteil unserer Malerbranche: der fleißige Pole. Durch deren polnisches Ich-AG Konzept können diese Jungs völlig anders kalkulieren und Leistungen oft zum halbe Preis anbieten. Es gibt halt keine Tarifverträge und wenig sonstige Verpflichtungen. Und: fleißig sind sie obendrein. 12-Stundentage sind die Regel, der Samstag ist sowieso ein Arbeitstag, der Sonntag manchmal auch. Manchen Kunden kommt so etwas gelegen. Jedenfalls dann, wenn es auf die Qualität, auf Gestaltungsideen und auf die Zuverlässigkeit nicht so drauf ankommt. Für den halben Preis nimmt der eine oder andere Kunde schon mal „kleine“ Defizite in Kauf.

Klar, der Pole nimmt den Deutschen Firmen schon seit Jahren Aufträge weg. Wir können uns darüber beschweren, darüber klagen und jammern, an dieser Tatsache wird sich aber in einem zusammen wachsenden Europa nichts mehr ändern.

Hin und wieder haben wir bei Kunden Begegnungen mit eben diesen polnischen Kollegen. Denn dort, wo wir arbeiten, ist oft schon ein Maler mit Standardarbeiten beschäftigt, manchmal sind es Polen. Für Spezialarbeiten rufen die Kunden dann unsere Mitarbeiter dazu, nämlich um die repräsentativen Räume zu gestalten, besondere Wandgestaltungen auszuführen, Designspachtelungen, individuelle Wohnkonzepte und dergleichen. Leistungen, die der Pole nicht erbringen kann bzw. die der Kunde ihm nicht zutraut.

Und weil wir uns in diesen Fällen mit Jaroslaw, Bolek, Adam, Franciszek … und allen anderen dann auch abstimmen müssen, haben wir uns mit der Situation arrangiert. Wir sehen Jarek nicht als unsere Konkurrenz und Jarek sieht uns nicht als seine Konkurrenz.

Denn: über die Jahre hinweg haben wir unser kleines Unternehmen völlig anders positioniert. Das, was wir können, kann der fleißige Pole nicht und das, was der fleißige Pole kann -nämlich Standardarbeiten zum halben Preis anzubieten- können wir nicht, wollen wir auch nicht. So hat jeder seine Stärken, jeder seinen Markt, jeder seine Kunden und somit möglicherweise auch seine Berechtigung.

Ändern können wir die Situation eh nicht, folglich haben wir für uns das Beste daraus gemacht. Wir differenzieren uns so deutlich, wie möglich. Mit hoher Qualität, bester Zuverlässigkeit und besonderer Gestaltungskompetenz.

Wie differenzieren Sie sich von preisruinösen Wettbewerbern?

Besuchen Sie unseren Internet-Showroom für Wandgestaltungen mit über 400 Gestaltungsbeispielen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben