Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Das gehört auch zu unserem Job: Gipskartondeckeneinbau mit dahinter liegender Dampfbremse.

Geschrieben von Volker Geyer am

Gipskartondecke, Dampfbremse, Dampfsperre

Badgestaltung Gipskartondecke mit Dampfbremse

„Machen Sie die Vorarbeiten bitte mit, Herr Geyer“ sagen unsere Kunden oft zu mir. Meistens sind, bis die schönen Decken- und Wandoberflächen zu sehen sind, erhebliche Vorarbeiten notwendig, auch funktioneller Art, wie in diesem Fall.

Über diesem Badezimmer befindet sich ein Balkon. Da muss die Decke mit einer ausreichenden Dämmung versehen und darunter muss mit einer Lage spezieller Folie eine Drampfbremse ausgebildet werden. Hört sich bauphysikalisch ziemlich kompliziert an, ist aber ganz wichtig, um Bauschäden zu vermeiden.

In diesem Fall bekommt die Decke noch eine spezielle indirekte Beleuchtung an zwei Seiten. Auch hier: der Deckenversprung muss lückenlos mit dieser Dampfbremse ausgebildet werden. Sonst sind Bauschäden vorprogrammiert.

Unsere Kunden haben Vertrauen in uns, auch in diesen Dingen. Deswegen höre ich immer wieder die gleiche Frage: „Können Sie das mitmachen?“. Und wenn die Aufgaben unserer Kompetenz entsprechen, führen wir solche Arbeiten auch für unsere Kunden gerne durch.

Von Leistungen, in den denen wir unerfahren sind, sehen wir ganz bewusst ab und empfehlen dafür Kollegenbetriebe. Man kann eben nicht alles, jedenfalls nicht auf hohem Niveau.

Handwerker in der Wohnung und Kunde im Urlaub? „Wir wünschen der Familie J. einen schönen, erholsamen Urlaub. Morgen geht es mit der Neugestaltung des Wohnzimmers und der Diele los. Lesen Sie eine Vertrauensgeschichte.

Zurück

Einen Kommentar schreiben