Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Podcast: Chancen und Möglichkeiten von Kooperationsnetzwerken

Geschrieben von Volker Geyer am

Gemeinsam statt einsam: Kooperation im Handwerk

koopertion-netzwerke-im-handwerk-02

Der WORKERS-CAST ist der wohl bekannteste Podcast im Handwerk. Jörg Mosler hat ihn Anfang 2017 gegründet und aufgebaut, damals war ich sein allererster Interviewgast. Jetzt war ich wieder eingeladen -es handelte sich um die 197te Episode- und unser Gesprächsthema waren Chancen und Möglichkeiten von und in Kooperationsnetzwerken. Meine über 20-jährigen praktischen Erfahrungen in diesem Bereich, können möglicherweise auch für andere Betriebe interessant sein. Das jedenfalls war die Idee für dieses Interview. Das handwerk magazin platziert die wöchentlichen Interviews regelmäßig sehr prominent auf seiner Website, so auch dieses Interview.

Inhalte

Jörg Mosler und ich haben in diesem Interview beispielsweise folgende Inhalte und Fragen besprochen und beantwortet: Warum sind funktionierende Kooperationsnetzwerke interessant für Handwerksbetriebe? Es gibt nur wenige Kooperationsnetzwerke, die wirklich funktionieren, warum ist das so? Was ist der Unterschied zwischen vertikalen Kooperationen und horizontalen Kooperationen? Auf was sollte man achten, wenn man einem Kooperationsnetzwerk beitreten möchte? Welche Voraussetzungen muss man erfüllen und auf was muss man achten, wenn man ein eigenes Kooperationsnetzwerk gründen möchte? Viele andere Fragen zum Thema Kooperation im Handwerk haben wir im Interview ebenfalls besprochen.

Zum Podcast-Interview (klick)

Die Zeit ist reif!

Wir befinden uns in einer schnelllebigen Zeit und die Themen eines Handwerksbetriebes sind äußerst vielseitig und sehr umfangreich. Aus Zeit-, Kosten- und Kompetenzgründen kann ein Handwerksbetrieb alle Zukunftsaufgaben in den seltensten Fällen alleine bewältigen und voranbringen. Deswegen wird es in Zukunft immer wichtiger, sich passenden Kooperationsnetzwerken mit Gleichgesinnten anzuschließen. Aus dem dortigen Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch und dem Erzeugen von Synergien schöpft der Handwerksbetrieb der Zukunft seine Motivation. Er bekommt neue Ideen und Anregungen, Sicherheit für die nächsten Vorhaben und er kommt in den Besitz wertvoller Informationen und Tools, die seinem Betrieb weiteren Vorsprung verschaffen können. „Gemeinsam statt einsam“ ist künftig die Devise der Gewinner. Wem es gelingt, mit Gleichgesinnten dauerhaft intelligente Synergien entstehen zu lassen und diese für sich zu nutzen weiß, der wird in seinem Markt ganz oben stehen und für Marktbegleiter nur schwer einholbar sein. Das ist meine vollste Überzeugung!

Erfahrung

Zum Thema Kooperation im Handwerk besitze ich einen über 20-jährigen Erfahrungsschatz. Ich habe 1998 begonnen, mein allererstes Kooperationsnetzwerk aufzubauen und ich habe in dieser Zeit meine ersten Erfahrungen zu diesem spannenden Thema gesammelt. In den darauffolgenden Jahren habe ich mich sehr intensiv mit diesem Thema in Theorie und Praxis auseinandergesetzt, daraufhin konnte ich andere Kooperationen beraten und teilweise temporär auf ihrem Weg begleiten. Ich habe Kooperationskonzepte für Dritte entwickelt, habe die Marketinglektionen eines Kooperationsmanagerlehrgangs für einen Bildungsträger geschrieben und ich habe als Dozent mitgewirkt, über 80 Kooperationsmanager -auch über das Handwerk hinaus- auszubilden. Heute weiß ich, was für aktiv teilnehmende Betriebe in erfolgreichen Kooperationsnetzwerken alles möglich ist, welch kraftvolle Synergieeffekte daraus entstehen können, wenn alles passt.

Danke an Jörg Mosler für die Gelegenheit, meine Erfahrungen zu diesem Thema in seinem WORKERS-CAST zu platzieren und danke an das handwerk magazin für die Veröffentlichung.

Kooperationsnetzwerk „Malerische Wohnideen“

Rednerbroschüre Volker Geyer

Zurück

Einen Kommentar schreiben