Ihre Anfrage +49 611 987 7081 +49 611 987 7081

Azubi-Talente-Camp in Vorarlberg - Episode 3

Geschrieben von Volker Geyer am

maler-azubi-austausch-malerausbildung-01003

Auch im Maler- und Lackiererhandwerk ist der Fachkräftemangel ein großes Thema. Die Frage, wie man für SchülerInnen den Ausbildungsberuf im Malerhandwerk attraktiver machen kann, wie man Auszubildende über Standard hinaus qualifizieren und begeistern kann, führte zu einem spannenden Projekt: Das Azubi-Talente-Camp 2019 in Vorarlberg. 

Die Idee

Wie kam es zu dieser Idee? Michael Kiwall von der Wandveredler GmbH in Herdecke engagiert sich schon seit vielen Jahren in Sachen Ausbildung und hat die MMK-Akademie gegründet. Etwas ganz Ähnliches hat Malermeister Alexander Krista von der Farben Krista GmbH & Co KG im österreichischen Frastanz ins Leben gerufen, nämlich den Auszubildendenverbund BUNTSTIFTE. Als die beiden engagierten Malermeister vor einigen Jahren im Partnernetzwerk der Malerischen Wohnideen aufeinandertrafen, entstand die Idee von einem gemeinsamen Camp, in dem Auszubildende ganz individuell gefördert und fit für die Praxis gemacht werden sollen. 

Die Teilnehmer

Daher wurden 30 Auszubildende aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und Luxemburg eingeladen, eine Woche lang in einer Berghütte in den Vorarlberger Alpen zu wohnen und ihre Kenntnisse in Workshops und Seminaren zu vertiefen. Die Jugendlichen, die sich in unterschiedlichen Stadien der Ausbildung zum Maler und Lackierer befinden, waren von ihren jeweiligen Lehrbetrieben gezielt ausgewählt worden. Es handelt sich dabei um Lehrbetriebe aus dem Netzwerk der „Malerischen Wohnideen“, der MMK-Akademie sowie dem Verbund der BUNTSTIFTE.  

Während der ganzen Woche wurden Ausbilder und Auszubildende von einem Kamerateam begleitet. Eine spannende Dokumentation, denn im Camp waren nicht nur unterschiedliche Kenntnisse vereint, sondern es mussten auch die unterschiedlichsten Charaktere unter einen Hut gebracht werden. Schließlich sollte das Camp eine tolle Sache werden. Ganz klar, dass es während der Workshops auch mal Frust gab, denn natürlich klappt nicht alles auf Anhieb. Aber Übung macht den Meister und die Meisterin, damit später im Beruf alles reibungslos und fachgerecht von der Hand geht. 

Thema: Untergründe

In der dritten Episode der Video-Dokumentation dreht sich alles um eine sehr wichtige Frage: Wie erkennt man, welcher Untergrund vorliegt und woher weiß man, welche Farbe sich zum Überstreichen eignet? Jeder Hobby-Renovierer, der schon einmal versucht hat, glänzende Acrylfarbe mit Dispersionsfarbe zu überstreichen, kennt die Problematik aus eigener Erfahrung. Im Workshop sammelte Seminarleiter Markus zuerst einmal die verschiedenen Untergründe, mit denen die Lehrlinge schon in Kontakt gekommen waren. Acryl, Gips, Kalk oder Latex haben alle sehr unterschiedliche Eigenschaften und fordern daher individuelle Behandlung. In diesem Seminar lernten die TeilnehmerInnen unterschiedliche Methoden der Untergrundanalyse, die sie sofort in die Praxis umsetzen konnten. Von der Benetzungsprobe bis zur ph-Wert-Bestimmung stehen den Auszubildenden nun konkrete Möglichkeiten zur Untergrundanalyse zur Verfügung. Welche Tipps im Seminar vermittelt wurden, in welcher konkreten Situation eine Analyse des Untergrundes durchgeführt werden muss und wie die Camp-Teilnehmer abends abtanzten, erfahren Sie in der dritten Episode des Azubi-Talente-Camps 2019.

Video

 

"Schönster Beruf der Welt"

Diesen Satz hören wir immer wieder. Als Maler und Lackierer erlernt man einen Beruf, der in Sachen Kreativität keine Wünsche offenlässt. Wandgestaltung und Fußbodengestaltung, Spachteltechniken und Tapezieren, Fassadensanierung oder die Spezialisierung auf eine ganz eigene Nische. Nach Abschluss der Ausbildung stehen viele Wege offen. Genau diese Vielfältigkeit und Möglichkeiten möchten wir unseren potenziellen Auszubildenden und auch deren Eltern vermitteln und aufzeigen. Denn die Ausbildungsbetriebe des Partnernetzwerk „Malerischen Wohnideen“ sind selbst vom Beruf des Malers und Lackierers begeistert und möchten diese Kernkompetenzen weitergeben. 

Schon ab dem ersten Ausbildungstag dreht sich alles um Kreativität und Ideenreichtum, saubere Ausführung und Liebe zum Detail, Flexibilität und Sorgfalt, Teamwork und Eigenständigkeit. Diese Fähigkeiten sollten unsere Auszubildenden auf jeden Fall mitbringen. Kombiniert mit Höflichkeit und guten Umgangsformen, Respekt vor der Privatsphäre des Kunden und einer generellen Lernbereitschaft sind das die besten Voraussetzungen, in einem der schönsten Berufe der Welt glücklich und erfolgreich zu werden. 

Unsere Partnerbetriebe bilden aus

Nahezu alle unsere Partnerbetriebe in den Regionen um Pforzheim, Riesa, Zürich, Dudelange, Metzingen, Leipzig, Lindau, Innsbruck, Ingelheim, Gießen, Bregenz, Dornbirn, Augsburg, Schweinfurt, Wetzlar, Mainz, Aschaffenburg, Rüdesheim, Luzern, Zug, Vaduz, Feldkirch, Tegernsee, Murnau, Bingen, Tübingen, Bad Homburg, Friedrichshafen, Zweibrücken, Reutlingen, Garmisch-Partenkirchen, Cham, Neunkirchen, Wels, Esslingen, Frankfurt, Ulm, Linz, Emmendingen, Luxemburg, Marburg, Homberg, Schorndorf, Wiesbaden, Regensburg, Darmstadt, Straubing, Seefeld, Stuttgart, Nürnberg, Dortmund, Bad Kissingen, Krefeld, Ludwigsburg, Würzburg, Bexbach, Eltville, Freiburg, Ravensburg, Geisenheim, Fulda, Karlsruhe, Baden-Baden, Bühl, Dresden, Bad Wurzach bilden interessierte, junge Menschen zum Beruf des Maler und Lackierers aus, dies durchweg auf ansprechendem Niveau. 

Haben wir Euer Interesse an einer Ausbildung zum Maler und Lackierer geweckt? Gerne stehen wir für Fragen zu den Ausbildungsbetrieben unserer Partner in Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein oder Luxemburg zur Verfügung. Ruft uns einfach an oder schreibt uns eine E-Mail.

Zurück

Einen Kommentar schreiben